info@ffmauthausen.at

EINSATZ – Tieflader blieb mit Ladung unter der Donaubrücke hängen

Um 11 Uhr Vormittag wurde die Feuerwehr Mauthausen zu einer Ölspur bei der Donaubrücke alarmiert. Nach der Ankunft der Einsatzkräfte bot sich aber eine etwas außergewöhnliche Lage. Aus noch unbekannter Ursache blieb ein Lkw mit einem Seitenhubstapler an der Donaubrücke hängen. Der Stapler (ca. 8 Tonnen Gesamtgewicht) stürzte beinahe von der Ladefläche und verlor dabei den Hubmast und die Fahrzeugbatterie. Der Lenker des Lastwagens wurde zum Glück nicht verletzt.
Eine große Menge von Hydrauliköl und Batteriesäure verteilte sich auf der Fahrbahn und drohte in die Kanalisation zu laufen. Die ätzende Flüssigkeit und das Öl konnte von den Einsatzkräften noch vor dem Kanal aufgefangen werden. Außerdem wurde mit dem Kran der Stapler vor dem Abstürzen gesichert. Ein Brandschutz wurde aufgebaut und mit Hilfe der Polizei der Verkehr geregelt.
Nach über drei Stunden konnte der Stapler wieder zurück auf die Ladefläche des Lkws gehoben werden, die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden und anschließend der Verkehr wieder freigegeben werden.

rhdr

rhdr

rhdr

rhdr

cof

cof

rhdr

rhdr