info@ffmauthausen.at

Brandgefahren

  • Brandklassen

    brandklassen

    Quelle: BMI

  • Häufige Brandgefahren

    brandgefahr01Kochplatten, Kaffeemaschinen, Teewassererhitzer immer
    auf nicht brennbarer Unterlage aufstellen!

     

    brandgefahr02Fettbrand nicht mit Wasser löschen!

     

     

    brandgefahr03

    Bei Öfen und Herden: Keine brennbaren Gegenstände
    im Umkreis von 50 cm. Keine Tücher oder Bekleidung
    über die Herdfläche hängen.

     

    brandgefahr05 Mehrfachsteckdosen nur für den Anschluss von Kleingeräten
    (Radio, Fernseher, Lampe, etc.) verwenden!
    Verlängerungskabel nie unter Teppichen verlegen!

     

    brandgefahr09

    Feuer im Freien gefährdet die Umgebung durch Bodenbrand
    und Funkenflug. Besondere Waldbrandgefahr
    besteht im Frühjahr nach der Schneeschmelze und im Hochsommer.

     

    brandgefahr06

    Weihnachtsbäume nie in der Nähe von Vorhängen aufstellen.
    Kerzen richtig anbringen, nicht unbeaufsichtigt brennen
    lassen. Auf „trockenen“ Bäumen dürfen Kerzen nicht mehr
    entzündet werden. Immer Löschmöglichkeit bereithalten.

    brandgefahr07

    Extrem hohe Brandgefahr beim Schleifen, Trennen,
    Schweißen, Flämmen! Flammen und Funken können im
    Staub und in Fugen Schwelbrände verursachen, die erst
    nach einigen Stunden ausbrechen!

    brandgefahr04

    Brandgefahr durch hohe Oberflächentemperatur!
    Schutzglas mit Schutzgitter verwenden!

     

    brandgefahr08Dämpfe und Lacke von Kunststoffklebern sind explosiv
    und schwerer als Luft. Immer gut lüften, nicht rauchen,
    kein offenes Licht verwenden. Funken vermeiden,
    Behälter immer dicht verschließen!

  • Verhinderung der Brandausbreitung

    Kann ein Entstehungsbrand nicht gelöscht werden, muss die Brandausbreitung verhindert werden:

    • Nicht vom Brand erfasste Gegenstände entfernen
    • Beim Verlassen des Brandraumes immer Türen schließen
    • Brandraum nicht belüften
    • Alle Türen des Brandabschnittes – insbesondere zum Stiegenhaus – geschlossen halten
    • Klima- und Lüftungsanlagen abschalten, Brandschutzklappen kontrollieren
    • Gas- und Ölheizungen absperren
    • Umgebung beobachten, auf Funkenflug achten