info@ffmauthausen.at

Atemschutzbewerb – Titel verteidigt

Beim Atemschutzbewerb des Feuerwehrabschnittes Mauthausen waren heuer 15 Atemschutztrupps der Gemeinden Katsdorf, Langenstein, Luftenberg, Mauthausen, Ried/Riedmark, Schwertberg und St. Georgen/Gusen am Start. Wie jedes Jahr im Herbst treffen sich die AtemschutztrA?ger, um sich untereinander zu messen.

Nebem dem theoretischen Wissen steht dabei eine anspruchsvolle Atemschutzstrecke zur VerfA?gung. Die diversen Abschnitte umfassen dabei eine Personenbergung, abdichten eines DruckbehA?lters, Kriechabschnitte und die Herausforderung Kanister im Schlauchturm vom Erdgeschoss ganz nach oben zu schleppen. Dazwischen gibt es noch einige „technische“ Passagen.

Bereits 2012 holte ein Mauthausner Trupp den Titel, dicht gefolgt von mehreren anderen Trupps. Damit war auch die Ausgangslage klar.

Zwei Trupps aus dem Donaumarkt machten sich am ersten Oktoberwochenende auf, um den Wanderpokal erneut nach Mauthausen zu holen. Ein erste Trupp bestand aus Bernhard Ortner, Jakob Pilgerstorfer und Roland Krankl. Der Zweite aus Thomas Mitterlehner, Peter Scharinger und Lukas Muttenthaler.

Bei der Siegerehrung um 17.00 Uhr stand dann fest. Mauthausen 2 holt den Titel erneut nach Mauthausen, womit der Pokal ein weiteres Jahr im Donaumarkt bleibt.