Gruppenübung – Tragkraftspritze und Kleinlöschgeräte

“Zurück zu den Wurzeln” lautete das Motto der Gruppenübung. Die Teilnehmer nahmen sich neben der Tragkraftspritze, die Kleinlöschgeräte vor und erörterten, wie man mit möglichst geringen Mitteln zum Löscherfolg kommt.

In den Feuerwehrautos sind alle möglichen Löschgeräte und -mittel vorhanden. Die Spanne reicht vom Löscheimer bis zum Wasserwerfer. Als problematisch erweist sich immer wieder, dass manche Löschmaßnahmen mehr Schaden verursachen als das Feuer. Daher wird in Zukunft vom Atemschutztrupp, zusätzlich ein CO2-Löscher mitgenommen, da dieser ohne weitere Verschmutzungen das Feuer erstickt.

Als zweiten Teil, gab es noch eine Maschinistenschulung, bei der mal der Motor der Fox II so richtig auf Touren gebracht wurde.

Als Abschluss gab es noch die eine oder andere Fahrzugüberprüfung, um die Funktionsbereitschaft der Geräte und Fahrzeuge sicher zu stellen.